Entgeltverzeichnis – alle Kosten auf einen Blick

Auf der Grundlage

  • des Hessischen Ausführungsgesetzes zum Bundesnaturschutzgesetz (HAGBNatSchG) vom 20. Dezember 2010 (GVBl. I S. 629, 2011 I S. 43)
  • in Verbindung mit der Hessischen Kompensationsverordnung in der Fassung vom 26.10.2018 sowie des Anerkennungsbescheides des HMULV vom 23.12.2005 als Agentur – Ökoagentur für Hessen

erbringt die Hessische Landgesellschaft mbH als Ökoagentur für Hessen gegen Entgelt verschiedene Dienstleistungen.
Das folgende Entgeltverzeichnis ist seit dem 1.Juni 2021 in Kraft.

Leistungsbeschreibung

Entgelt

Verkauf von Ökopunkten

 

je nach Aufwand für die mindestens 30-jährige Pflege und Funktionssicherung:
i.d.R. 0,47 €/Ökopunkt*

Vorhaltegeld/Reservierungsgebühr – Vorhalten von Ökopunkten bzw. ihren Maßnahmen

Die HLG erhebt eine Reservierungsgebühr. Diese richtet sich nach Projekt und vorgehaltenen Ökopunkten und beträgt mind. 0,02 - 0,04 €/Ökopunkt*, mind. aber
300,- €* pauschal.

Freistellung eines Eingriffsverursachers von Kompensationsverpflichtungen
(gemäß KV § 5 Abs. (6))

I.d.R. 0,47 €/Ökopunkt* oder projektbezogenes Entgelt* (in Abhängigkeit der kalkulierten Kosten für Grundstück, Planung, Maßnahmenumsetzung, Pflege, Bewirtschaftung, Kapitalverzinsung, Wagnis, Auflagen der Genehmigungs-/Anerkennungsbehörden, Personalkosten**)

Vermittlung von Ökopunkten / vorlaufenden Kompensationsmaßnahmen an einen Eingriffsverursacher (nach Beauftragung durch den Anbieter) gemäß  § 5 Abs. (1) 2. KV

Mindestsatz (pauschal) 100 € * bis zu 3.000 Biotopwertpunkten (Ökopunkten) oder 6 % des Vermittlungsumfangs in €* von der Nettosumme

Ankauf von Ökopunkten

je nach Umfang und Art der nachgewiesenen Funktionssicherung und Pflege für mindestens 30 Jahre: ab 0,10 €/Ökopunkt*

Planung, Herstellung, Vermarktung eigener Kompensationsmaßnahmen an den Verursacher von Eingriffen (gemäß KV § 5 Abs. (1))

Projektbezogenes Entgelt* (in Abhängigkeit der kalkulierten Kosten für Grundstück, Planung, Maßnahmenumsetzung, Kapitalverzinsung, Wagnis, Auflagen der Genehmigungs-/Anerkennungsbehörden, Personalkosten**)

Funktionssicherung, Pflege und Verwaltung von Kompensationsmaßnahmen Dritter (Arten- Biotopschutz, Ökokontoflächen, Aufforstungen, sonstige Maßnahmen)

Mindestsatz (pauschal) 1.000 €/Jahr * oder projektbezogenes Entgelt* (in Abhängigkeit der kalkulierten Kosten für Pflege, Bewirtschaftung, Kapitalverzinsung, Wagnis, Auflagen der Genehmigungs-/Anerkennungsbehörden, Personalkosten**)

Beratungs- und Betreuungsleistungen (je nach Leistungsbeschreibung und Schwierigkeitsgrad)

Stundenhonorar von 65 €* bis 116 €* oder Tagessatz von 600 €*

Ersatzaufforstung gemäß § 12 Hessisches Waldgesetz (inkl. Grundstücksakquise, Aufforstung, 5-10 Jahre Betreuung)

Die Abrechnung erfolgt nach anerkannter Aufforstungsfläche mit mindestens
9,00 Euro/m²* zzgl. 0,10 Euro/Ökopunkt*.

 

*    alle angegebenen Entgelte verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer
**  jeweils nach der Personalkostentabelle des Landes Hessen zzgl. Unternehmenszuschlag

 

Ansprechpartner

Leiter der ÖkoagenturPatrick Steinmetz06105 4099-412
Ökoagentur Nord/MittelhessenUte Vörckel0641 93216-323