Projekte für Insekten

„Ohne Insekten verschwinden ganze Ökosysteme und am Schluss der Mensch“ – Ökokontomaßnahmen nutzen auch Insekten

In der Feldflur stehen Insekten unter großem Druck. Der Einsatz von Insektiziden, der Insekten direkt tötet, oder aber der Einsatz von Herbiziden wie Glyphosat, die die Nahrungsgrundlage entziehen, sind mitverantwortlich für den dramatischen Schwund der Individuen und Arten. 
Bei der Konzeption von Ökokontomaßnahmen im Offenland kann ein nachhaltiger Schutz der Insekten berücksichtigt werden. Die Schaffung und der Wechsel von Strukturen, die Wahl pfleglicher Bewirtschaftungsformen und eine standortangepasste, vielfältige Vegetation bieten einen dauerhaften Lebensraum.
 

Blüh- und Brachestreifen

Blüh- und Brachestreifen

Besonders in der oft „ausgeräumten“ Kulturlandschaft fehlt es an geeigneten Flächen, die Nahrung und Lebensraum bieten. Mit relativ wenig Fläche lassen sich Strukturen schaffen, die Insekten Nutzen bringen und die Agrarlandschaft aufwerten.

Strukturvielfalt

Strukturvielfalt

Ungeliebt ist die Kratzdistel am Ackerrand oder auf der Brachfläche. Obwohl sie wie alle ihre Verwandten Nahrung für blütenbesuchende Insekten bietet, wird sie als Ackerunkraut intensiv bekämpft.

Ackerwildkräuter

Ackerwildkräuter

Leider immer wieder Opfer von übermäßigem Herbizideinsatz sind die sogenannten Ackerwildkräuter. Wir entwickeln Flächen mit geringer Saatstärke und guter Ausstattung mit Blütenpflanzen. Hier haben alle etwas davon. Feldlerche und Co finden Nist- und Futterplätze, Insekten haben eine Chance, sich zu reproduzieren.

Sand und Magerrasen

Sand und Magerrasen

Für Insekten besonders gut geeignet sind Projekte, deren Ziel die Etablierung und der Erhalt von mageren und trockenen Sandrasengesellschaften ist. Eines unserer Vorzeigeprojekte zu diesem Thema ist die Apfelbachdüne im südhessischen Weiterstadt.
 

Bunte Ackerbrache

Bunte Ackerbrache

Ackerbrachen, ein- oder zweijährig, bieten vielen Insekten Nahrung und dienen gleichzeitig vielen Arten der freien Feldflur als Rast-, Nahrungs- und Fortpflanzungshabitat.

Wiesenkopfwiese an der Bergstraße

Wiesenkopfwiese an der Bergstraße

Sand und Magerrasen

Sand und Magerrasen

Blaeuling

Blaeuling